Katzen Haare mit der Bürste reduzieren? (depositphotos.com)

Welche Katzen haaren nicht

Katzen, die wenig haaren, das fragen sich viele Katzenliebhaber

Katzen sind wunderbare Haustiere, aber für Menschen mit Allergien oder diejenigen, die einfach nur weniger Zeit mit Staubsaugen verbringen möchten, kann das Haaren einer Katze ein großes Hindernis sein. Glücklicherweise gibt es einige Katzenrassen, die weniger oder gar nicht haaren.

Keine Katze ist völlig frei von Haarverlust. Manche Rassen, wie die Sphynx, Cornish Rex, Devon Rex, Siamese, Russian Blue und Bengal, neigen jedoch weniger zum Haaren als andere. Sie haben entweder sehr kurzes, dichtes oder lockiges Fell, das den Haarverlust minimiert. Trotzdem ist es wichtig, den Rat eines Tierarztes für die spezielle Fellpflege und gesundheitliche Bedürfnisse jeder Katze einzuholen.

Gibt es überhaupt Katzen, die nicht haaren?

Nein, alle Katzen haaren bis zu einem gewissen Grad. Es gibt Rassen wie die Sphynx, die kaum Fell haben, aber auch sie verlieren Hautschuppen. Man kann den Haarverlust durch regelmäßige Pflege minimieren, aber komplett verhindern lässt er sich nicht. Immer den Rat eines Tierarztes einholen für die beste Pflege.

Übersicht der haarenden und nicht haarenden Katzenrassen

Schwer haarende Katzenrassen

  • Perserkatze: Perserkatzen sind bekannt für ihr langes, üppiges Fell, das täglich gepflegt werden muss, um Verfilzungen zu vermeiden.
  • Maine Coon: Diese großen Katzen haben ein dichtes, wasserabweisendes Fell, das besonders im Winter dick wird und entsprechend viel Pflege benötigt.
Tipp zum Lesen:  Welche Katzenrasse kratzt nicht

Es gibt Katzenrassen, die wenig oder kaum haaren.

Dazu zählen:

  1. Sphynx: Nacktkatze, hat fast kein Fell.
  2. Cornish Rex: Sehr kurzes, lockiges Fell.
  3. Devon Rex: Ähnlich der Cornish Rex, ebenfalls wenig Haarverlust.
  4. Siamese: Feines, kurzes Fell, haart weniger.
  5. Russian Blue: Dichtes Fell, neigt weniger zum Haaren.
  6. Bengal: Kurzes, dichtes Fell, minimiert Haarverlust.

Bitte beachte, dass keine Katze völlig haarfrei ist. Einige Rassen benötigen spezielle Pflege. Immer einen Tierarzt konsultieren, bevor man eine Katze anschafft.

Katzenrassen, die weniger haaren

  • Britisch Kurzhaar: Diese Katze hat ein dichtes, aber kurzes Fell, das weniger zur Verfilzung neigt und daher weniger haart.
  • Siamesische Katze: Siamesen haaren weniger als viele andere Rassen, vor allem weil ihr Fell sehr kurz und fein ist.

Katzenrassen, die nicht haaren

  • Sphynx: Die Sphynx ist wahrscheinlich die bekannteste haarlose Katzenrasse. Sie hat eine nackte Haut, die sich eher warm und samtig anfühlt.
  • Peterbald: Diese Rasse kann entweder ganz haarlos sein oder ein sehr kurzes, samtiges Fell haben.

Pflege von Katzen, die nicht haaren

Haarlose Katzen benötigen ihre eigene Art von Pflege. Sie produzieren immer noch Hautöl, haben aber kein Fell, das dieses Öl aufnehmen kann, daher müssen sie regelmäßig gebadet werden.

Gesundheitsaspekte bei haarlosen Katzen

Haarlose Katzen sind auch anfälliger für Sonnenbrand und sollten nicht zu lange der direkten Sonne ausgesetzt werden. Außerdem können sie in kalten Klimazonen leichter unterkühlen.

Auswahl der richtigen Katzenrasse

Wenn man eine Katze auswählt, die nicht haart, sollte man nicht nur den Aspekt des Haarens betrachten, sondern auch die Persönlichkeit und die Gesundheitsaspekte der Rasse berücksichtigen.


Eine Zusammenfassung für Katzenliebhaber

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es durchaus Katzenrassen gibt, die nicht haaren, wie die Sphynx oder die Peterbald. Diese Rassen benötigen jedoch eine spezielle Pflege, insbesondere in Bezug auf ihre Hautgesundheit. Es gibt auch Rassen, die weniger haaren, wie die Britisch Kurzhaar oder die Siamesische Katze. Bei der Auswahl einer Katze sollte man immer die Persönlichkeit und die Gesundheitsbedürfnisse der Rasse berücksichtigen.

Tipp zum Lesen:  Welche Katzenrasse hat grüne Augen

Keine Katzenrasse ist komplett frei von Haarverlust, aber einige Rassen haaren weniger als andere. Zu diesen zählen:

  • Sphynx: Fast nackt, sehr geringer Haarverlust.
  • Cornish Rex und Devon Rex: Lockiges, kurzes Fell, minimierter Haarverlust.
  • Siamese: Feines, kurzes Fell, weniger Haaren.
  • Russian Blue: Dichtes Fell, neigt weniger zum Haaren.
  • Bengal: Kurzes, dichtes Fell, geringer Haarverlust.

Trotzdem gilt: Alle Katzen benötigen Pflege, und es ist ratsam, den Rat eines Tierarztes für die spezielle Fellpflege einzuholen.

Top-Produkte


Wichtige Fragen und Antworten

Welche Katzenrasse ist am besten für Allergiker geeignet?

Haarlose Katzenrassen wie die Sphynx oder die Peterbald sind oft eine gute Wahl für Allergiker, da sie kein Fell haben, das Allergene tragen kann. Doch als Allergiker müssen Sie immer einen Arzt konsultieren!

Muss ich eine haarlose Katze immer im Haus halten?

Haarlose Katzen sind anfälliger für Sonnenbrand und Kälte, daher sollten sie im Haus gehalten werden, besonders in extremen Wetterverhältnissen.

Welche Pflege benötigen haarlose Katzen?

  • Regelmäßige Bäder, um überschüssiges Hautöl zu entfernen
  • Hautcreme, um Trockenheit und Risse zu vermeiden
  • Sonnenschutz, wenn sie der Sonne ausgesetzt sind

Wie oft sollte ich meine Katze baden?

Katzenrasse Häufigkeit des Bades
Sphynx Einmal pro Woche
Peterbald Einmal pro Woche
Britisch Kurzhaar Bei Bedarf
Siamesische Katze Bei Bedarf

Verwandte Themen

was gibt es für Rassekatzen

Was gibt es für Katzenrassen

Warum gibt es mehr Hunderassen als Katzenrassen

Tipp zum Lesen:  Welche Katzenrasse ist braun

Katzenrassen welche passt zu mir

Die beliebtesten Katzenrassen der Welt

Katzenrassen

 

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API / Platzierung nach Amazonverkaufsrang

More Reading

Post navigation